Uncategorized

Einblick in österreichische Dialekte

Tirolerisch, steirisch, wienerisch… in Österreich gibt es so viele Dialekte.
Und weil so viele von euch schon super Deutsch sprechen, geht’s jetzt ans Dialektsprechen.
Gemeinsam mit Ceurabics bieten wir einen dreiteiligen Kurs mit einer Sprachtrainerin an. Sie gibt einen Einblick in ausgewählte Dialekte. Na wer ist dabei? 🙂
Info:
Einblicke in österreichische Dialekte
30.09., 07.10. und 14.10.2020
jeweils von 18.00 – 21:00 Uhr
im Freunde Salon
Garnisongasse 11, 1090 Wien
Bitte meldet euch via Email unter office@ceurabics.com an.

 

No comments
Fremde werden FreundeEinblick in österreichische Dialekte
weiterlesen

Workshop: Lebenslauf schreiben

Achtung: Neuer Termin! Der Workshop ist auf den 16. September verschoben. 
Wir bekommen ganz viele Fragen von euch zu Tipps rund ums Bewerben. Deshalb freuen wir uns ganz besonders, dass wir gemeinsam mit MTOP und Ceurabics einen Workshop zum Thema Lebenslauf schreiben veranstalten.
Brauchst du noch Tipps und Unterstützung für deine Bewerbung? Die Expert*innen von MTOP beantworten im Freunde Salon deine Fragen.
Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt, deshalb bitte unbedingt anmelden.
Melde dich unter mailto:hallo@fremdewerdenfreunde zum Workshop an.
Bitte bring zum Workshop deinen Lebenslauf mit, damit wir daran arbeiten können.
Info:
Workshop „Lebenslauf schreiben“
am 16. September 2020 um 18 Uhr
Freunde Salon – Garnisongasse 11, 1090 Wien
No comments
Fremde werden FreundeWorkshop: Lebenslauf schreiben
weiterlesen

Diwan Salam: Schreibwerkstatt mit Hamed Abboud

Freut euch auf September! Der großartige Hamed Abboud kommt wieder in den Freunde Salon. Nach der gelungenen Kooperation mit Salam Orient und Ceurabics im letzten Jahr freuen wir uns sehr, auch heuer wieder zusammen zu kommen, um gemeinsam mit euch Geschichten aus aller Welt zu erzählen.
Der aus Syrien stammende Schriftsteller Hamed Abboud („Der Tod backt einen Geburtstagskuchen“, 2017 und „In meinem Bart versteckte Geschichten“, 2020) widmet sich in seiner Schreibwerkstatt „Diwan Salam“ dem literarischen Geschichtenerzählen. Mittels Schreibübungen werden die Elemente der arabischen Poesie vermittelt, um schließlich die eigenen Geschichten zu erzählen.
Die entstandenen Werke werden bei einer Lesung im Rahmen von Salam Orient am 11. Oktober 2020 in der Brunnenpassage präsentiert.
TEILNAHME INFOS
Der Workshop richtet sich an literarisch Interessierte (ab 16 Jahren), Vorkenntnisse sind nicht notwendig.
Arbeitssprache ist Deutsch, wobei Teilnehmer*innen mit Deutsch als Zweitsprache herzlich willkommen sind. Interessierte, die Arabisch als Muttersprache haben, können darüber hinaus ihre Geschichten auch in ihrer Muttersprache schreiben. In einer dritten Workshop Einheit werden alle Texte mit der Unterstützung vom Verein Ceurabics ins Arabische bzw. Deutsche übersetzt.
Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmer*innenzahl ist auf 15 Personen beschränkt.
Infos und Anmeldung unter: info@salam-orient.at
TERMINE
Wochenende 5/6. September – Schreibwerkstatt
Wochenende 12./13. September – Schreibwerkstatt
Wochenende 19./20. September – Workshop für Übersetzungen
Samstags jeweils 10.30 Uhr bis 16 Uhr
Sonntags jeweils 11:30 Uhr bis 16 Uhr
SO 4. Oktober, 18 Uhr – Probe Lesung
SO 11. Oktober, 18 Uhr – öffentliche Lesung, Brunnenpassage
ORT
Freunde Salon – Garnisongasse 11, 1090 Wien
No comments
Fremde werden FreundeDiwan Salam: Schreibwerkstatt mit Hamed Abboud
weiterlesen

Arabischkurs mit Ceurabics

Fremde werden Freunde und Ceurabics machen wieder einmal gemeinsame Sache. Und das ist ja immer gut 🙂

Ab 7. Juli gibt es einen wöchentlichen Arabischkurs mit George Soued. George kommt aus Damaskus, hat Arabistik an der Universität Wien studiert und hat schon viele Arabischkurse geleitet.

Der Kurs findet im Juli und August immer dienstags im Freunde Salon statt. Es wird eine kleine fixe Gruppe sein.

Am 7. Juli ist Schnupperstunde. Da könnt ihr vorbeikommen und eure Wünsche, Erwartungen und Vorkenntnisse besprechen. Und dann am 14. Juli geht es so richtig los.

 

Sommer Arbischkurs

Schnupperstunde am 7. Juli um 19.30 Uhr

Danach jeden Dienstag um 19.30 bis 21.00 Uhr

Freunde Salon, Garnisongasse 11/Gassenlokal

Hier geht es zur Facebook-Veranstaltung

Wenn ihr am 7. Juli keine Zeit habt, aber beim Kurs dabei sein wollt, schickt uns ein Mail an hallo@fremdewerdenfreunde.at.

Bitte denkt an die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen. Haltet im Freunde Salon gut Abstand und wascht euch beim Ankommen die Hände. Ein Hand-Desinfektionsmittel steht für euch bereit. Wenn ihr mit den Öffis kommt, denkt an den Mund-Nasen-Schutz.

Wir freuen uns riesig auf euch!

No comments
Fremde werden FreundeArabischkurs mit Ceurabics
weiterlesen

Erzählsalon-Picknick am 11. Juli

Der Freunde Salon geht raus 🙂

Unsere Erzählsalon Picknicks im Juni waren so fein, das machen wir am 11. Juli gleich wieder.

Sonja & Javad haben sich wieder für den Kurpark Oberlaa entschieden.

Nicht vergessen: Für die öffentlichen Verkehrsmittel braucht ihr einen Mund-Nasen-Schutz und bitte auch beim Picknick 1 Meter Abstand zu allen Menschen einhalten, mit denen ihr nicht zusammenwohnt.

Nehmt euch am besten eine eigene Picknickdecke mit 🙂

Treffpunkt:
Samstag, 11. Juli 2020 um 15 Uhr
U-Bahn-Station Kurpark Oberlaa
beim Ausgang, der zum Kurpark führt

Hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung

Wir freuen uns auf euch 🙂

 

 

No comments
Fremde werden FreundeErzählsalon-Picknick am 11. Juli
weiterlesen

Immer Montags: Sommer Schachsalon

Nach vielen Wochen Online-Schach kommt nun unser Sommer Schachsalon. Ab sofort spielen wir jeden Montag bei Schönwetter am Campus im Alten AKH im Hof 1.

Das heißt, wir können uns endlich wieder in echt gegenübersitzen. Wir freuen uns riesig.

 

Sommer Schachsalon

Montag 18 bis 20 Uhr

bei Schönwetter

beim „Studierplatzl“ im Hof 1 / Eingang Spitalgasse

Hier der Treffpunkt auf Google Maps

Hier geht’s zur Facebook Veranstaltung

 

No comments
Fremde werden FreundeImmer Montags: Sommer Schachsalon
weiterlesen

Petition für Studierende im Asylverfahren

Kennt ihr unser Projekt Uni-Freunde schon? Die Uni-Freunde sind ein Stipendien- und Mentoringprogramm für Studierende im Asylverfahren, das wir gemeinsam mit dem Vorstudienlehrgang durchführen*.  

Der Studienbeginn ist ja für niemanden einfach, für Studierende im Asylverfahren aber mit vielen zusätzlichen Hürden verbunden. Dazu kommt die permanente Angst vor einer jederzeit möglichen Abschiebung.

Eine Petition möchte das nun ändern und setzt sich dafür ein, das Schüler*innen und Studierende im Asylverfahren während ihrer Ausbildung und ein Jahr danach nicht abgeschoben werden können. Also eine ähnliche Regelung wie für Lehrlinge schon lange zum Teil erfolgreich gefordert wird. Gestartet wurde die Petition von Prof. Johann Bacher, Soziologe an der Uni Linz und Mag.a Ulrike Raidl, einer engagierten Privatperson aus Linz.

Warum wir das gut finden? Weil es den engagierten Menschen eine gewisse Sicherheit gibt, ihre Ausbildung gut abzuschließen. Ob sie nun die Möglichkeit bekommen, sich danach weiter ein Leben in Österreich aufzubauen oder aber sie zumindest mit einer abgeschlossenen Ausbildung zurück in ihr Heimatland gehen. Bei den Uni-Freunden haben wir so viele engagierte, junge Menschen kennengelernt, die allen Umständen zum Trotz ihre Aufnahmeprüfungen erfolgreich absolvieren und unglaublich motiviert ihr Studium angehen. Das Aufatmen, die Erleichterung wären riesig, könnten sie sicher sein, eine Pause von der Angst vor der Abschiebung zu haben.

Hier könnt ihr die Petition unterschreiben: Wenn ihr das Anliegen unterstützen wollt, bitte helft mit, die Petition zu verbreiten und bekannter zu machen. Denn, es geht nur miteinander 🙂

 

*Das Projekt Uni-Freunde erhält eine Förderung vom Fonds Soziales Wien

No comments
Fremde werden FreundePetition für Studierende im Asylverfahren
weiterlesen

Juhu! Wir wandern wieder

Achtung neues Datum: Samstag 30. Mai

Wir können es selbst noch kaum glauben. Wir machen kleine Schritte vom Online Freunde Salon in die Natur. Am 30. Mai macht Ahmad einer seiner berühmten Wanderungen. Diesmal in den Lainzer Tiergarten mit Picknick über Wien.

Ab Juni dürfen nämlich wieder Veranstaltungen für bis zu 100 Personen stattfinden. Das freut uns natürlich besonders. Im Freunde Salon selbst müssen wir noch etwas warten. Auf die genauen Regeln nämlich und wie wir die einhalten können.

Deshalb kommt jetzt der erste Schritt des echten Wiedersehens in der Natur.

Am 30. Mai lädt Ahmad zur ersten Freunde Wanderung in diesem Jahr in den Lainzer Tiergarten.

Wir treffen uns um 12:00 bei der U-Bahnstation Hütteldorf und los geht’s!

Zieht euch gemütliche Schuhe an und nehmt euch eine Kleinigkeit zu Essen und Trinken mit, wir werden beim Wiener Blick picknicken! (Pack aber nicht zu viel ein, man muss ja alles tragen!)

Treffpunkt
Samstag, 30. Mai um 12:00
Bitte pünktlich sein, damit wir nicht warten müssen 😉
U-Bahnstation Hütteldorf vor dem Ströck

Wichtig: Wenn ihr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt, müsst ihr euren Mund/Nase bedecken, also eine Maske tragen. Auf der Wanderung selbst, achtet gut auf euch und die anderen und haltet 1 Meter Abstand zu allen Menschen, die nicht mit euch wohnen. Auch beim Begrüßen nicht vergessen 🙂

Wir freuen uns auf euch!

No comments
Fremde werden FreundeJuhu! Wir wandern wieder
weiterlesen

Jetzt Bewerben: Lese- und Schreibzirkel mit Salam Orient

Wir laden gemeinsam mit dem Festival Salam Orient zum gemeinsam zum Lese- und Schreibzirkel „Salam Kalam“* mit dem diesjährigen Festivalschwerpunkt „Seidenstraße“ ein. 

Aufgrund der derzeitigen Pandemie beginnen die Workshops im Online Format am 14. Mai 2020 und wechseln eventuell zu einem späteren Zeitpunkt in den Freunde-Salon.

Thema: „Der Geist der Seidenstraße“

Die sogenannte „Seidenstraße“ beschreibt ein Netz aus antiken Handelswegen, auf denen Waren, Menschen, Glaubensvorstellungen, Ideen, Sprachen und Krankheiten zwischen Ost und West, zwischen den Pazifikküsten Chinas und Russlands, zwischen der Atlantikküste Europas und Afrikas, zwischen Skandinavien im Norden und dem Indischen Ozean im Süden hin und her gelangen konnten. In gewisser Weise ist unsere globalisierte Welt – in Zeiten eines schrankenlosen Warenverkehrs ebenso wie in Zeiten einer globalen Pandemie – die moderne Fortsetzung des antiken Handelsnetzes und so ist seit Beginn des 21. Jahrhunderts von einer „neuen Seidenstraße“ die Rede.

Der Geist des Handels besteht im Tauschen, nicht im kolonialen Rauben. In diesem Sinn möchten wir uns mit literarischen Werken befassen, die über Raum und Zeit hinweg einen Spiegel unseres Daseins zwischen Ost und West, Nord und Süd, zwischen Damals und Heute darstellen. Wir möchten von zeitgenössischen, in Wien lebenden Gastautor*innen lernen, welche einen Bezug zum Thema haben, und wir möchten dazu aktiv Text- und Medien-Beiträge gestalten, die unser Kulturschaffen im Hier und Jetzt bezeugen.

Methode:

Wir lesen Textbeispiele aus der Literatur des sogenannten „Orients“, also im weitesten Sinn aus dem arabisch-, farsi-, turk-, urdu-sprachigen (etc.-) Raum, aber auch aus der Diaspora und Texte, die wie Goethes West-Östlicher Diwan in der Auseinandersetzung entstanden sind; wir diskutieren und verarbeiten die aktuellen Fragestellungen literarisch weiter. Mit den Methoden des „Creative Writings“  lassen wir eigene Texte, Textcollagen und Essays entstehen.

Wer kann teilnehmen:

Der Lesezirkel samt Schreibwerkstatt richtet sich an Erwachsene jeder Generation (ab 18 Jahren), die an diesem Thema Interesse zeigen und bereit sind, sich aktiv zu beteiligen. Da die kostenlose Teilnahme auf wenige Teilnehmer*innen beschränkt ist, schick uns bitte als Bewerbung ein kurzes Motivationsschreiben zu deinem Interesse am Thema.

Die Arbeitssprache ist Deutsch, wobei wir uns über Teilnehmer*innen mit Deutsch als Zweitsprache besonders freuen. 

Salam Kalam startet online am Donnerstag, den 14. Mai um 18 Uhr. Dafür wird ein Smartphone oder Computer benötigt, wobei wir euch bei der erstmaligen Verwendung technisch gerne unterstützen. 

Weitere Termine finden alle zwei Wochen am Donnerstag  um 18 Uhr statt.

Seminarleitung: 

Helga Neumayer (Ph. D.) Autorin, mehrsprachige Radioredakteurin und Schreibtrainerin.

Anmeldung:

Wir freuen uns auf dein Motivationsschreiben (max. 500 Zeichen) an kalam@salam-orient.at

Einsendeschluss: Freitag,  8. Mai 2020 (24 Uhr).

* Salam Kalam:

Salam (arabisch): Friede, Wohlbehaltenheit. Ein Gruß, der weltweit verstanden wird. Kalam (arabisch): Erörterung, Auseinandersetzung; Der Begriff wurde in vielen anderen Sprachen übernommen und findet sich im Persischen als Begriff für Gespräch, im Hindi als Begriff für Schreibfeder, im Türkischen „kalem“ ebenfalls als Stift. In unserem Sinn: Sei gegrüßt, Auseinandersetzung! Friede dir, Stift!

Veranstalter*innen:

Fremde werden Freunde
www.fremdewerdenfreunde.at 

Salam Orient
www.salam-orient.at  

No comments
Fremde werden FreundeJetzt Bewerben: Lese- und Schreibzirkel mit Salam Orient
weiterlesen

Corona: Neue Videos auf Arabisch & Farsi

Seit einigen Wochen präsentieren wir euch gemeinsam mit dem ORF die wichtigsten Neuigkeiten des Tages auf Arabisch und Farsi. Dafür sind sie übrigens gerade von der Allianz Menschen.Würde.Österreich und UNHCR als Community Heroes ausgezeichnet worden. Ur toll, oder?

Nun haben uns viele Fragen erreicht zum Thema: Was darf man in Corona-Zeiten machen, was ist in Österreich aktuell erlaubt. Diese Fragen beantworten Zahra und Mohamed in ihren aktuellen Videos.  

Die beiden Videos findet ihr auf Facebook

Video auf Farsi 

Video auf Arabisch

 

Weil wir ja nicht alle Arabisch und Farsi sprechen, haben wir hier die Informationen auf Deutsch für euch.  

Wann darf ich die Wohnung verlassen? 

Es gibt derzeit 5 Gründe, das Haus zu verlassen: 

  • Um zur Arbeit zu gehen, 
  • für Einkäufe, Arztbesuche und dringende Erledigungen, z.B. bei Bank und Post, und Hochzeiten und Begräbnisse mit nur sehr wenigen Personen, 
  • um anderen Menschen zu helfen, 
  • zum Spazierengehen oder r Sport im Freien 
  • wenn es in der Wohnung nicht sicher bin, z.B. wenn es brennt. 

Eine Familie, die zusammenwohnt, kann gemeinsam nach draußen gehen. Zu anderen Leuten muss man in der Öffentlichkeit einen Abstand von mindestens 1 Meter einhalten. Dies gilt im öffentlichen Raum, also auf den Straßen, in Geschäften und auch in U-Bahn, Bussen und Straßenbahn. Mit Menschen, mit denen man zusammenwohnt, darf man auch näher stehen.  

 

Darf ich mit meiner Familie auf einen Spielplatz oder in einen Park gehen? 

Ja, Parks und Spielplätze dürfen besucht werden, manche sind aber gesperrt. Es muss dabei immer ein Abstand von mindestens 1 Meter eingehalten werden. 

 

Darf ich nur meine Kinder zum Einkaufen mitnehmen? 

Ja, Eltern dürfen mit ihren Kindern einkaufen gehen 

 

Dürfen uns Freunde oder Verwandte besuchen? 

Freunde oder Verwandte sollen wir derzeit nicht besuchen. Man soll nur mit Menschen, mit denen man zusammenwohnt, direkten Kontakt haben.  

 

Wann muss ich einen Schutz über Mund und Nase, z.B. durch eine Maske, tragen?  

Seit dem 14. April muss jeder den Mund und die Nase bedecken, wenn man in Geschäften ist und mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt. Es muss nicht eine Maske sein, es können auch Tücher und Schals sein. Das gilt auch für Kinder ab sechs Jahren, für kleinere Kinder unter sechs Jahren wird das Tragen einer Maske empfohlen. Man muss dabei trotzdem einen Abstand von mindestens 1 Meter zu anderen Personen einhalten.  

   

Darf ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln, also U-Bahn, Bussen und Straßenbahnen fahren? 

Ja, man darf mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren 

  • Um anderen Menschen zu helfen, 
  • Für Einkäufe, Arztbesuche und dringende Erledigungen, z.B. bei Bank und Post, 
  • Um zur Arbeit zu gehen und 
  • um alleine oder mit Personen oder Haustieren, mit denen man zusammenwohnt, hinaus zu kommen und ins Freie zu gehen. 

Man muss dabei eine Maske oder ein Schal oder Tuch über Mund und Nase tragen und immer einen Abstand von mindestens 1 Meter zu anderen Personen einhalten. 

 

Es ist wichtig, die Regeln einzuhalten, um uns und andere zu schützen. Außerdem kann es zu Geldstrafen kommen, wenn man gegen die Regeln verstößt.  

 

Kann mein Kind in der Schule betreut werden? 

  • Wenn Kinder nicht zu Hause sein können, z.B. wenn die Eltern arbeiten gehen, gibt es eine Betreuung im Kindergarten oder der Schule. 
  • Wie es mit dem Unterricht genau weitergeht, ist derzeit noch nicht entschieden. Die Regierung wird ihre Pläne bald bekannt geben. 

 

 

Diese Regeln gelten bis auf Weiteres. Ende April wird die Regierung Neuigkeiten präsentieren.  

 

Wir wünschen euch alles Liebe. Schaut gut aufeinander und passt gut auf euch auf! 

 

Unser Engagement ist nur mit deiner Hilfe möglich. Wir freuen uns über deine Unterstützung – in diesen Zeiten noch mehr als sonst.

No comments
Fremde werden FreundeCorona: Neue Videos auf Arabisch & Farsi
weiterlesen