#Miteinander Blog

Wir starten das Projekt Uni Freunde für Asylwerbende Studierende!


Hier gehts zur nächsten Infoveranstaltung 2.Oktober 18.00 im Freunde Salon.

Uni Freunde – Wir bringen Studierende zusammen

Gemeinsam mit dem Vorstudienlehrgang der Wiener Universitäten starten wir das Projekt UNI FREUNDE zur Unterstützung von asylwerbenden Studierenden an Wiener Universitäten.

Gerade die Studieneingangsphase gestaltet sich oft unübersichtlich und schwieriger als Anfangs erwartet. Um sich auf der Uni und in der gewählten Studienrichtung besser zurechtzufinden, ist es enorm bereichernd, wenn man eine Person an seiner Seite hat, die einem durch diese erste wichtige Phase begleitet. Ein gelungener Start ist das Um und Auf für eine erfolgreiche akademische Laufbahn. Für Asylwerbende wird gerade diese erste entscheidende Phase am Beginn des Studiums oftmals zur Hürde. Denn neben den gängigen Schwierigkeiten beim Start in den universitären Alltag, kämpfen Asylwerbende oft mit zusätzlichen Problemstellungen, wie Sprache und ihrer unsicheren Aufenthaltssituation.

Miteinander erfolgreich ins Studium starten

 

Um den Studienbeginn trotz aller Hürden erfolgreich zu meistern, bekommen Asylwerbende die Möglichkeit am Projekt Uni Freunde, einem face to face – Buddy-/Mentoring-Programm teilzunehmen, und somit durch erfahrene Studierende höherer Semester gezielte Unterstützung zu erhalten.

 

 

 

Was beinhaltet das Projekt Uni Freunde?

Ab Wintersemester 2019/2020 gibt es für interessierte asylwerbende Studierende in ihren ersten Studien-Semestern an der Universität die Möglichkeit für persönliche und individuelle Begleitung zur Integration in den Universitätsbetrieb.

Die Peer-Begleiter*innen (Buddies, Mentor*innen) sind Studierende in höheren Semestern mit eigener Studienerfahrung, die während der Studieneingangsphase (STEOP) die Studienanfänger*innen (Mentees) in regelmäßigen Einzel-Treffen persönlich unterstützen, beraten und für Fragen zur Verfügung stehen.

Gruppen-Veranstaltungen bieten weiteren Austausch, Informationen und ergänzende Aktivitäten.

Wer kann am Projekt Uni Freunde für Asylwerbende teilnehmen?

Mentees: Alle Asylwerbenden, die ein ordentliches Studium an einer Wiener Universität beginnen oder bereits begonnen haben (= die STEOP noch nicht abgeschlossen haben) und sich von höhersemestrigen, erfahreneren Kolleg*innen im Studienalltag persönlich und individuell begleiten lassen möchten.

Peer-Begleiter*innen (Buddies, Mentor*innen): Alle Studierenden einer Wiener Universität, die in einem höheren Semester sind (= die STEOP abgeschlossen haben), ihre Erfahrungen und ihr know-how mit Studienbeginner*innen teilen möchten und die auf diese Art ihre soziale Kompetenz erweitern wollen.

Wie läuft das Projekt Uni Freunde ab?

Nach Einzelgesprächen mit den angemeldeten Mentees und Peer-Begleiter*innen werden je ein Mentee und ein/eine Peer-Begleiter*in zusammengebracht. Diese Paare bleiben in der Regel ein Semester zusammen und treffen sich regelmäßig (nach Bedarf, durchschnittlich einmal pro Woche). Die Peer-Begleiter*innen bekommen eine allgemeine Einführung und können während ihrer Tätigkeit eine Supervision durch die Projektleitung (Einzelgespräche) in Anspruch nehmen. Während des Semesters werden Gruppen-Treffen und Workshops angeboten, wo aktuelle studienrelevante Themen bzw. Fragen der Studierenden bearbeitet werden.

Am Ende des Wintersemesters findet eine Evaluierung statt.

Im Sommersemester können bestehende Mentoring-Paare weiterarbeiten. Neue Paare werden zusammengebracht. Im Projekt Uni Freunde für Asylwerbende können maximal 15 Mentoringpaare pro Semester betreut werden.

Gibt es Fristen beim Projekt Uni Freunde?

Ja es gibt Fristen;)

Anmeldung für Mentees bis 31. August 2019 (Nachfrist 2.Oktober)

Anmeldung für Peer-Begleiter*innen bis 18. Oktober 2019

Arbeitsbeginn der Mentoring-Paare: Oktober 2019

Die Nächste Infoveranstaltung für Asylwerbende findet am 2.Oktober um 18.00 statt.

Adresse:

Freunde Salon

Garnisongasse 11 (Gassenlokal)

1090 Wien

Um Anmeldung wird gebeten: lisa@fremdewerdenfreunde.at

 

Wer ist für das Projekt verantwortlich?

Mag.a Lisa Pölzl MA, Verein Fremde werden Freunde

 

Mag.a Margarete Kernegger, ehem. Leiterin des Vorstudienlehrgangs der Wiener Universitäten (VWU)  Mag.a Sonja Winklbauer, Leiterin des VWU

 

     Das Projekt erhält eine Förderung vom Fonds soziales Wien

 

Fragen rund um das Projekt Uni Freunde können jederzeit an lisa@fremdewerdenfreunde.at gerichtet werden.

No comments
Fremde werden FreundeWir starten das Projekt Uni Freunde für Asylwerbende Studierende!