News

Avalon: Mentorin Luna Al-Mousli

🟡KUNSTPROJEKT AVALON🟡

Wir präsentieren stolz eine weitere Mentorin…

AVALON: MENTORIN LUNA AL-MOUSLI

In ihren Erzählungen schafft es Luna Al-Mousli, Härte mit Sinnlichkeit zu brechen und bisher weniger bekannte Lebensrealitäten in der Literaturlandschaft zu manifestieren. Ihr Leben und ihre Werke bewegen sich im Spannungsfeld zwischen Kunst, Literatur und sozialem Engagement und öffnen auf kritische und empathische Art und Weise Räume, die immer wieder neu definiert und gedacht werden.

Zu ihren Werken

Als Oma Gott und Britney sich im Wohnzimmer trafen 

Eingewoben in einem Lebensteppich, im Hintergrund den Ruf des Muezzins mit den neuesten Hits von Britney Spears, wird über Alltägliches erzählt, geprägt durch Familie, Religion, Politisches und Fantasie.

–  Um mich herum Geschichten 

Gewohntes und Ungewohntes wird detailliert beschrieben mit Gerüchen, Geräuschen und Gegenständen. Die Grenzen zwischen Heimat und Diaspora verschwimmen und das, was bleibt, sind die Erlebnisse, an denen uns die mysteriösen Gegenstände teilhaben lassen, zwischen Melancholie und purer Lebensfreude.

Mehr über Luna: www.luniverse.xyz

Insta: Luna Al-Mousli • لونا الموصلي (@luna.almousli) 

 

MENTORING-PROGRAMM AVALON

Möchtest du beim Mentoring-Programm dabei sein?
✍️Dann bewirb dich als Mentee!

📌 Du bist Künstlerin oder möchtest eine:r werden
📌 Du möchtest von einer erfahrenen Künstlerin wie Luna unterstützt werden?
📌 Du hast Flucht- oder Migrationsgeschichte
📌 Du bist zwischen 16 und 30 Jahren alt

Dann bewirb dich für unser Mentoring-Programm:
➡️avalon@fremdewerdenfreunde.at
➡️Mehr zum Mentoring-Programm Avalon

Hast du Fragen?
Schreib uns!

 

AVALON: MENTORINGPROGRAMM FÜR JUNGE KÜNSTLER:INNEN

Um junge Künstler:innen mit Flucht- und Migrationsbiografie zu unterstützen, startet AVALON, das Mentoring-Programm für angehende Künstler:innen.

Avalon ist ein Erasmus+ Projekt, das Fremde werden Freunde gemeinsam mit dem Bratislava Policy Institute durchführt.

No comments
Fremde werden FreundeAvalon: Mentorin Luna Al-Mousli
weiterlesen

Avalon: Mentorin Barbara Pacholik

🟡KUNSTPROJEKT AVALON🟡

Wir präsentieren euch voller Freude unsere nächste Mentorin…

AVALON: MENTORIN Barbara Pacholik

Porträtmalerin

Menschen erkennen & Momente einfangen – darin liegt die Leidenschaft von Barbara Pacholik. Inspiriert von der Theatermalerei vermischt die Künstlerin in ihren Portraits die Wirklichkeit mit Intuition und den Zwischentönen des Lebens. Daraus entstehen Portraits voller Wertschätzung.

„Meine Leidenschaft liegt in der Darstellung von Menschen – Augenblicke einfangen, Emotionen wecken. Mit meinen Porträts erschaffe ich Interpretationen der Realität, um Geschichten zu erzählen. Alles wird verdichtet auf die porträtierte Person oder Gruppe; sie werden nochmals betont – und damit wertgeschätzt. Ganz nah am Menschen für einen Augenblick innezuhalten – dem Ausdruck zu geben ist mir ein Bedürfnis. Die Fotografie und Malerei sind dabei mein Handwerk.“

www.menschenmalen.at

www.barbarapacholik.at

Insta: @barbarapacholik

MENTORING-PROGRAMM AVALON

Möchtest du beim Mentoring-Programm dabei sein?
✍️Dann bewirb dich als Mentee!

📌 Du bist Künstlerin oder möchtest eine:r werden
📌 Du möchtest von einer erfahrenen Künstlerin wie Barbara unterstützt werden?
📌 Du hast Flucht- oder Migrationsgeschichte
📌 Du bist zwischen 16 und 30 Jahren alt

Dann bewirb dich für unser Mentoring-Programm:
➡️avalon@fremdewerdenfreunde.at
➡️Mehr zum Mentoring-Programm Avalon

Hast du Fragen?
Schreib uns!

 

AVALON: MENTORINGPROGRAMM FÜR JUNGE KÜNSTLER:INNEN

Um junge Künstler:innen mit Flucht- und Migrationsbiografie zu unterstützen, startet AVALON, das Mentoring-Programm für angehende Künstler:innen.

Avalon ist ein Erasmus+ Projekt, das Fremde werden Freunde gemeinsam mit dem Bratislava Policy Institute durchführt.

 

No comments
Fremde werden FreundeAvalon: Mentorin Barbara Pacholik
weiterlesen

Avalon: Mentorin Farila Neshat

🟡KUNSTPROJEKT AVALON🟡

Wir freuen uns riesig, euch unsere nächste Mentorin vorzustellen.

Avalon: Mentorin Farila Neshat

Konzeptkünstlerin, Druckgrafikerin und Aktivistin

@farila.neshat

Farila Neshat ist Konzeptkünstlerin, Druckgrafikerin und Aktivistin. In ihrer Arbeit setzt sie sich mit politischen Themen wie der Flüchtlingserfahrung ebenso auseinander wie mit der Entstehung & Entwicklung von Kulturen. Farila ist 1994 in Kabul/Afghanistan geboren. Sie ist Mitglied im Verein AKIS (Afghanischer Kulturverein) und Mitbegründerin Verein Javaneh. Sie lebt und arbeitet in Wien.

Als Grundlage ihrer Kunst dient die Antike Geschichte. Filme, Bücher und Recherche aus denen sich konkrete Ideen entwickeln. Die Ausarbeitung und Umsetzung bestehen aus seriellen Arbeiten. Das übergeordnete Ziel meiner Projekte ist es, das Sehnen nach einer besseren Welt zu verdeutlichen, indem ich sowohl Utopien als auch Dystopien erschaffe. Diese Welten stellen aktuelle, aber auch Jahrhunderte alte Konflikte dar und erinnern daran, dass wir Menschen zusammen an neuen Ansätzen arbeiten müssen, sagt Farila. 

 

MENTORING-PROGRAMM AVALON

Möchtest du beim Mentoring-Programm dabei sein?
✍️Dann bewirb dich als Mentee!

📌 Du bist Künstlerin oder möchtest eine:r werden
📌 Du möchtest von einer erfahrenen Künstlerin wie Farila unterstützt werden?
📌 Du hast Flucht- oder Migrationsgeschichte
📌 Du bist zwischen 16 und 30 Jahren alt

Dann bewirb dich für unser Mentoring-Programm:
➡️avalon@fremdewerdenfreunde.at
➡️Mehr zum Mentoring-Programm Avalon

Hast du Fragen?
Schreib uns!

 

AVALON: MENTORINGPROGRAMM FÜR JUNGE KÜNSTLER:INNEN

Um junge Künstler:innen mit Flucht- und Migrationsbiografie zu unterstützen, startet AVALON, das Mentoring-Programm für angehende Künstler:innen.

Avalon ist ein Erasmus+ Projekt, das Fremde werden Freunde gemeinsam mit dem Bratislava Policy Institute durchführt.

No comments
Fremde werden FreundeAvalon: Mentorin Farila Neshat
weiterlesen

Avalon: Mentorin Mafalda Rakoš

🟡KUNSTPROJEKT AVALON🟡
Wir freuen uns riesig, euch unsere erste Mentorin vorzustellen.

Avalon: Mentorin Mafalda Rakoš

Visual Artist, Photographer

Triggered by the ethical conflict around portraying and representing others, she develops collaborative and polyphonic approaches to create long-term projects in the intersection of art, anthropology and documentary photography, with a strong emphasis on dialogue and mutual decision-making.

Mafalda Rakoš has been working with females and males affected by eating disorders since 2013, of which two books were published: I want to disappear, 2018, and A Story to Tell, 2020 (Fotohof).

She works between Vienna and Amsterdam.

www.mafaldarakos.com

@mafaldarakos

 

Mentoring-Programm Avalon

Möchtest du beim Mentoring-Programm dabei sein?
✍️Dann bewirb dich als Mentee!

📌 Du bist Künstlerin oder möchtest eine:r werden
📌 Du möchtest von einer erfahrenen Künstlerin wie Mafalda unterstützt werden?
📌 Du hast Flucht- oder Migrationsgeschichte
📌 Du bist zwischen 16 und 30 Jahren alt

Dann bewirb dich für unser Mentoring-Programm:
➡️avalon@fremdewerdenfreunde.at
➡️Mehr zum Mentoring-Programm Avalon

Hast du Fragen?
Schreib uns!

 

Avalon: Mentoringprogramm für junge Künstler:innen

Um junge Künstler:innen mit Flucht- und Migrationsbiografie zu unterstützen, startet AVALON, das Mentoring-Programm für angehende Künstler:innen.

Avalon ist ein Erasmus+ Projekt, das Fremde werden Freunde gemeinsam mit dem Bratislava Policy Institute durchführt.

No comments
Fremde werden FreundeAvalon: Mentorin Mafalda Rakoš
weiterlesen

Angewandte Festival: Komm mit!

🌟 Avalon 🌟
Wir besuchen gemeinsam das Angewandte Festival: Komm mit!

Wir bekommen eine spannende Führung durch die Universität der angewandten Kunst mit ihren Werkstätten und Ateliers. 🤩

Open Art Space am Angewandte Festival: Komm mit!

In Kooperation mit der @klassefueralle bieten wir eine kostenlose Führung durch das Angewandte Festival 2023 an.

📌 Wann: 27. Juni um 16 Uhr
📌 Treffpunkt: Atelier der Klasse für Alle im Heiligenkreuzerhof, Kleiner Hof Stiege 8 / Erdgeschoß

Geführter Besuch unterschiedlicher Werkstätten, Ateliers und Klassen der Universität für angewandte Kunst.

Bist du dabei?

Anmeldung unter avalon@fremdewerdenfreunde.at

Du willst mehr über das Projekt Avalon wissen: Avalon Kunst Mentoring

 

Avalon ist ein Erasmus+ Projekt, das wir gemeinsam mit dem Bratislava Policy Institute durchführen.

No comments
Fremde werden FreundeAngewandte Festival: Komm mit!
weiterlesen

Das Mentoring-Programm für junge Künstler:innen

Um junge Künstler:innen mit Flucht- und Migrationsbiografie zu unterstützen, startet AVALON, das Mentoring-Programm für angehende Künstler:innen.

Dabei werden die angehenden Künstler:innen mit etablierten Künstler:innen in Wien und Bratislava zusammengebracht. Die Mentor:innen begleiten die jungen Künstler:innen über mehrere Monate, geben ihr Wissen weiter und unterstützen die künstlerische Entwicklung der Mentees. Im Mittelpunkt stehen dabei interkultureller Austausch, Inklusion, Teilhabe und Empowerment der Künstler:innen mit Flucht- und Migrationsgeschichte. Außerdem können die angehenden Künstler:innen in verschiedenen Workshops wichtige Kompetenzen für ihre Zukunft als Kunstschaffende erlernen.

So läuft das Mentoring-Programm ab:

Mentoring-Programm für junge Künstler:innen

Wir führen Erstgespräche mit den Mentor:innen und Mentees und bringen sie danach zu zweit zusammen. Danach arbeiten die Mentoringpaare 6 Monate lang zusammen. Das bedeutet sie treffen sich mindestens einmal im Monat, um sich auszutauschen oder gemeinsam an einem künstlerischen Projekt zu arbeiten.

 

Workshops & Coaching

Ergänzt wird das Programm mit drei Workshops zu Themen rund um die Kunstwelt und Selbstvermarktung als Künstler:in. Zusätzlich dazu werden individuelle Coaching-Sessions für die Mentees angeboten.

 

AVALON OPEN ART SPACES

Neben dem Mentoring-Programm bieten wir zusätzlich Open Art Spaces an. Diese sind auch für andere Kunstinteressierte offen, mehr Infos findest du hier (LINK).

 

AVALON AUSSTELLUNG

Im Zuge des Mentoring-Programms entstehen Werke der jungen Künstler:innen, die anschließend bei einer Ausstellung neben ausgewählten Werken der Mentor:innen zu sehen sein werden. Es ist auch möglich gemeinsam an einem Projekt zu arbeiten und dieses dann auszustellen. Die Ausstellung stellt Kunst – und damit Perspektiven, Visionen und Geschichten – von Künstler:innen mit Flucht- und Migrationsgeschichte in den Fokus und eröffnet eine Plattform für Austausch. So werden die jungen Künstler:innen empowered und bekommen Sichtbarkeit in der österreichischen und slowakischen Kunstszene und Gesellschaft.

 

Die Ausstellung wird sowohl in Wien als auch in Bratislava zu sehen sein.

 

BEGLEITUNG

Durch einen regelmäßigen Austausch mit dem Projektteam sichern wir neben den Einführungsveranstaltungen sowie der Möglichkeit zum Austausch unter allen Teilnehmer:innen die Qualität des Programms.

 

OPEN CALL

Die Anmeldephase läuft. Das heißt, du kannst dich jetzt als Mentee oder Mentor:in für unser 6-monatiges Kunst Mentoring-Programm bewerben.

Alles zur Bewerbung

 

AVALON PROJEKTPARTNER

Wir arbeiten mit dem, Bratislava Policy Institute (BPI) zusammen, ein unabhängiger, gemeinnütziger Think Tank, der sich der Stärkung von Demokratie und Menschenrechten in Mitteleuropa und der europäischen Integration verschrieben hat. Neben Analysen & Forschung steht Bildung im Mittelpunkt, um relevante Stakeholder nicht nur zu informieren, sondern aktiv in ihrer Handlungsfähigkeit zu unterstützen.

 

AVALON ist gefördert durch Erasmus +.

No comments
Fremde werden FreundeDas Mentoring-Programm für junge Künstler:innen
weiterlesen

Mentoring-Programm für junge Künstler:innen: Bewirb dich jetzt

Wir starten ein Mentoring-Programm für junge Künstler:innen.

Erfahre hier mehr über das Programm: Avalon

 

English version below

 

OPEN CALL – Mentoring-Programm für junge Künstler:innen

Die Anmeldephase läuft. Das heißt, du kannst dich jetzt als Mentee oder Mentor:in für unser 6-monatiges Kunst Mentoring-Programm bewerben.

Sei dabei und melde dich an unter: avalon@fremdewerdenfreunde.at

Teilnehmen als Mentee

Wir suchen dich:

  • Du bist zwischen 16 und 30 Jahren alt
  • Du hast Flucht- oder Migrationsbiografie
  • Du bist bereits junge Künstler:in oder möchtest es werden
  • Du möchtest deine künstlerische Praxis neu- oder weiterentwickeln und mit einer erfahrenen Künstler:in zusammenarbeiten
  • Du hast grundlegende Englisch-Kenntnisse
  • Reisemöglichkeit nach Bratislava (Fahrtkosten werden übernommen)

Wir bieten dir:

  • Kick-off Event
  • Mehrere Netzwerktreffen mit den anderen Mentoring-Paaren (ua. aus der Slowakei)
  • Budget von 200 Euro für Material
  • Teilnahme an drei Workshops zu Themen rund um die Kunstwelt und Selbstvermarktung
  • Eine Coaching-Session mit professioneller Coach:in
  • Teilnahme an den Open Art Spaces (ua. in Kooperation mit der Universität für angewandte Kunst Wien)
  • Teilnahme an der Abschluss-Ausstellung im Frühjahr 2024 in Wien und Bratislava
  • Eine Teilnahmebestätigung

 

Teilnehmen als Mentor:in

Wir suchen dich:

  • Du bist erfahrene Kunstschaffende:r
  • Du möchtest gerne eine junge Künstler:in für 6 Monate begleiten
  • Du vermittelst Wissen zu deiner Kunstpraxis und der Wiener Kunstwelt
  • Gibst deinem Mentee Tipps und Hilfestellungen
  • Du erkennst Kompetenzen und Potenziale deines Mentees und bestärkst ihn:sie darin.
  • Du möchtest mit der/dem jungen Künstler:in am Ende gemeinsam ein Werk ausstellen.
  • Du hast grundlegende Englisch-Kenntnisse
  • Reisemöglichkeit nach Bratislava für Treffen oder Workshops (Fahrtkosten werden übernommen)

Wir bieten dir:

  • Kick-off Event
  • Mehrere Netzwerktreffen mit den anderen Mentoring-Paaren (ua. aus der Slowakei)
  • Aufwandsentschädigung von 300 Euro
  • Teilnahme an drei Workshops zu Themen rund um die Kunstwelt und Selbstvermarktung
  • Teilnahme an den Open Art Spaces (ua. in Kooperation mit der Universität für angewandte Kunst Wien)
  • Teilnahme an der Abschluss-Ausstellung im Frühjahr 2024 in Wien und Bratislava

 

Bewerbung für das Mentoring-Programm für junge Künstler:innen

Melde dich unter avalon@fremdewerdenfreunde.at an.

Bitte schicke uns:

  • Einen kurzen Text über dich
  • Beschreibe in wenigen Sätzen, was du dir von dem Mentoring-Programm wünschst.
  • Ein Portfolio/Webseite, wenn du bereits eine hast
  • Kontaktdaten (Name, Telefonnummer, E-Mail Adresse)

……………………………………………………………………………………………………….

English version:

OPEN CALL

The registration phase is now open. This means that you can apply as a mentee or mentor for our 6-month art mentoring program.

Be part of it and register at: avalon@fremdewerdenfreunde.at

 

PARTICIPATE AS MENTEE

We are looking for:

  • You are between 16 and 30 years old
  • You have a refugee or migration background
  • You are already a young artist or would like to become one
  • You want to renew or develop your artistic practice and work with an experienced artist
  • You have basic English-skills
  • You are able to travel to Bratislava for meetings or workshops (travel expenses will be covered)

 

We offer:

  • Kick-off
  • Several network meetings with the other mentoring couples (also from Slovakia)
  • Budget of 200 euros for art supply
  • Three workshops on topics related to the art world and self-marketing
  • A coaching session with a professional coach
  • Participation in the Open Art Spaces (partly in cooperation with the University of Applied Arts Vienna)
  • Participation in the final exhibition in spring 2024 in Vienna and Bratislava
  • A certificate of participation

 

 

PARTICIPATE AS MENTOR

We are looking for you:

  • You are an experienced artist
  • You would like to accompany a young artist for 6 months
  • You impart knowledge about your art practice and the Viennese art world
  • You would like to give your mentee tips and assistance
  • You recognize your mentee’s competencies and potentials and encourage them to do so
  • You would like to exhibit together with the other mentoring-couples at the end of the project
  • You have basic English-skills
  • You are able to travel to Bratislava for meetings or workshops (travel expenses will be covered)

 

We offer you:

  • Kick-off
  • Several network meetings with the other mentoring couples (e.g. from Slovakia)
  • Expense allowance of 300 euros
  • Participation in three workshops on topics related to the art world and self-marketing
  • Participation in the Open Art Spaces (partly in cooperation with the University of Applied Arts Vienna)
  • Participation in the final exhibition in spring 2024 in Vienna and Bratislava

 

APPLICATION

Sign up at avalon@fremdewerdenfreunde.at

Please send us:

  • A short text about you
  • Describe in a few sentences your expectations of the mentoring program
  • A portfolio/website, if you already have one
  • Contact details (name, telephone number, e-mail address)

 

OVERVIEW

Our appointments take place at the Freunde Salon (Garnisongasse 11, 1090 Vienna) or online via Zoom. Since dates can change at short notice, please always check where events are taking place on the day of the event – you can find updates here as well as on our Instagram channel.

Would you like to be part of it? Then send us an e-mail to: avalon@fremdewerdenfreunde.at

 

 

 

 

 

No comments
Fremde werden FreundeMentoring-Programm für junge Künstler:innen: Bewirb dich jetzt
weiterlesen

Neue Podcastfolge: Ein Jahr Omid – ein Jahr Hoffnung

Wir haben eine neue Podcastfolge: „Ein Jahr Omid – ein Jahr Hoffnung“ für euch.

In Afghanistan haben Mädchen und Frauen seit mittlerweile 598 (Stand 11.05.) Tagen keinen Zugang zur Schule und somit auch keine Möglichkeit, eine akademische Ausbildung zu erhalten. Aus dieser Ohnmacht heraus hat Zahra Hashimi gehandelt und im Jahr 2021 ihre eigene Schule gegründet – die OMID Online Schule für Frauen und Mädchen in Afghanistan. Was als kleines Projekt begann, hat mittlerweile über 1000 Frauen erreicht, die dank OMID Zugang zu Bildung und somit Hoffnung auf eine bessere Zukunft haben.

In dieser bewegenden Podcastfolge spricht die Gründerin Zahra Hashimi über ihre Motivation und warum sie jeden Tag für die Rechte von Frauen und Mädchen in Afghanistan kämpft. Die Lehrkräfte der OMID Online Schule unterrichten bis heute ehrenamtlich und die Kosten für Internet und Geräte werden durch Spenden finanziert.  Jeder Beitrag zählt, um den Zugang zu Bildung für Frauen und Mädchen in Afghanistan zu verbessern und Teil einer revolutionären Bewegung für grenzenloses Wissen zu sein. Wir alle können dazu beitragen, diese wichtige Initiative zu unterstützen und einen kleinen, aber bedeutenden Unterschied zu machen. Hier kannst du diese Mädchen dabei unterstützen, ihre Ausbildung an der Omid Online School fortzusetzen: Jetzt spenden.

Hört gleich rein:

Neue Podcastfolge: Ein Jahr Omid – ein Jahr Hoffnung

 

 

DER PODCAST SALONGESPRÄCHE IST ZU HÖREN AUF: 

Apple Podcasts

Spotify

Google Podcasts

Pocket Cast uvm.

Viel Freude beim Hören! Bitte teile den Podcast mit Freund:innen. So schaffen wir gemeinsam mehr Bewusstsein für wichtige Themen. Es geht nur miteinander. 💛

Damit du keine Folge verpasst abonniere unseren Podcast.

 

 

Hier erfährst du mehr über die Omid Online School: Die Omid Online School für Mädchen in Afghanistan

Die beiden Gründerinnen arbeiten an der Anerkennung der Schule in der westlichen Welt. Ihre Vision ist es, dass die Absolventinnen der Schule auch Schulen und Universitäten in anderen Ländern besuchen können. Daher wollen die Gründerinnen Partnerschaften mit Schulen und Universitäten in anderen Ländern schließen, um den Mädchen Stipendien zu ermöglichen.

Die Gründerinnen der Omid Online School haben sich große Ziele gesetzt. Wir sind uns sicher, gemeinsam können wir sie erreichen.

 

OMID ONLINE SCHOOL: DEINE SPENDE HILFT

Bitte spende! Denn jeder Beitrag hilft: Hier Spenden 

Spendenkonto:

IBAN: AT47 2011 1827 8895 6700

BIC: GIBAATWWXXX

ZVR-Zahl:919577710

Zahlungsreferenz: Bildung

Du möchtest am Laufenden bleiben? Dann kannst du der Omid Online School auf Instagram folgen: Instagram

No comments
Fremde werden FreundeNeue Podcastfolge: Ein Jahr Omid – ein Jahr Hoffnung
weiterlesen

Musikalische Lesung mit Soheil Zamani

Am 10. Mai veranstalten wir eine Musikalische Lesung mit Soheil Zamani im Freunde Salon.

Sie haben nicht nur die Liebe ermordet, sondern auch Kinder in der Schule, Männer auf der Straße und Frauen seit ihrer Geburt.

Doch die Poesie ist noch nicht ermordet, und sie erklingt zusammen mit der Musik für die Freiheit.

Wir freuen uns sehr unsere nächste Lesung mit Soheil Zamani anzukündigen. Begleitet wird Soheil von Hojat Ostadali. Soheil Zamani, geboren im Iran, begann mit 13 Jahren zu schreiben und veröffentlichte mit 16 Jahren sein erstes Buch. Er hat Musik studiert und lebt seit 2018 in Österreich, wo er Gedichte und Prosa auf mehreren Sprachen schreibt. Zamani wurde mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet, darunter der Student Poetry Peace Prize und der International Desert Poetry Award. Er gründete den Poetry Slam „Wörter“, der jedoch aus politischen und religiösen Gründen im Iran verboten wurde.

Musikalische Lesung mit Soheil Zamani

10. Mai 2023 um 19 Uhr

Poetisch: Soheil Zamani

Musikalisch: Hojat Ostadali

Freunde Salon, Garnisongasse 11, 1090 Wien
Meldet euch hier an: Anmeldung

 

Förderung

No comments
Fremde werden FreundeMusikalische Lesung mit Soheil Zamani
weiterlesen

Arwas Buchtipp: Die Wütenden

Arwas Buchtipp im Mai: Die Wütenden. Arwa Elabd ist die Gründerin von bibliobox. Sie verlässt niemals ohne Buch das Haus, sie liest also wirklich viel. Und wenn sie ein Buch empfiehlt, dann ist es wirklich gut.

Heute geht es um das Buch „Die Wütenden“ von Fabian Reicher und Anja Melzer. Fabian und Ahmat, ein Protagonist des Buches war vor Kurzem auch bei uns im Freunde Salon und haben das Buch vorgestellt.

Arwas Buchtipp: Die Wütenden

„Die Wütenden“ ist ein Buch, das uns alle aufrütteln sollte. Es zeigt uns, dass Wut nicht immer nur destruktiv ist, sondern auch eine unglaubliche Kraft haben kann. Eine Kraft, die Dinge verändern kann, die Systeme zum Einsturz bringen kann, die Menschen zusammenbringt.

Der Sozialarbeiter Fabian und die fünf Jungs Dzamal, Outis, Adam, Sebastian und Aslan sehen sich zum ersten Mal auf der Donaupromenade. Anfangs konnten sie nicht ahnen, dass diese Begegnung ihr Leben verändern würde. Es ist leicht, diese Jungs im Stich zu lassen oder ins Gefängnis zu stecken, denn wo ist unser Justiz- und Bildungssystem, wenn wir es wirklich brauchen? Fabian begleitet sie auf der Suche nach Verständnis und wir werden Zeugen einer wunderschönen Freundschaft, die sich unter schwierigen Bedingungen entwickelt.

Obwohl wir in dem Buch viel über Ungerechtigkeiten erfahren, lernen wir die Perspektiven und Geschichten der Jungs kennen, die sich im Laufe der Zeit zu Sympathisanten des Islamischen Staates entwickeln. Wie sind sie überhaupt in diese Lage gekommen? Was haben sie erlebt, um so zu denken? Und wer hört ihnen überhaupt zu?

Dementsprechend werden sie auch von Staat und Gesellschaft behandelt. Anstatt, dass er sie verurteilt, spricht Fabian mit ihnen, hört ihnen zu und sucht durchgehend mit ihnen nach Gemeinsamkeiten, die sie verbinden, unabhängig von ihren unterschiedlichen Meinungen und Perspektiven. Durchgehend wird das Verbindende hervorgehoben, um gemeinsam auf eine Lösung zu kommen.

Dieses Buch sollte in keiner Bildungseinrichtung fehlen. Es ist ein Muss für jede Pädagog*in in diesem Bildungssystem, das Jugendliche schnell aussortiert und im Stich lässt. Für eine gelungene Integration ist beidseitiges Verständnis wichtig. Jugendliche vorzuverurteilen bringt niemanden weiter, im Gegenteil, denn wie Bryan Stevenson schon sagt: „Anger is often an appropriate response to injustice. The key is to use that anger to fuel positive change.“

Das Buch könnt ihr gleich hier bestellen: Die Wütenden

No comments
Fremde werden FreundeArwas Buchtipp: Die Wütenden
weiterlesen