#Miteinander Blog

Punsch für den guten Zweck!

Gutes Tun und dabei Punsch trinken? Geht! Beim Punsch für den guten Zweck! Am 13. Dezember gibt es in der Grätzloase des Albert-Schweizer-Hauses auf der Garnisongasse 14-16 selbstgemachten Punsch (ohne Alkohol) und Glühwein gegen Spende. Gesammelt wird dieses Mal – für uns! Bei der Umsetzung unserer vielen Projekte – wie die Omid Online School in Afghanistan, unsere gemeinsamen Veranstaltungen im Freunde-Salon, den Podcast Salongespräche, unsere Sportaktivitäten oder auch Arbeit im Rahmen der Gewaltprävention – helfen uns eure Spenden.

Punsch für den guten Zweck

Wenn ihr mit uns und anderen Engagierten plaudern, unsere Projekte kennenlernen und euch bei leckerem Punsch aufwärmen wollt, dann kommt am 13. Dezember zwischen 16:00 und 19:00 Uhr zum Punschstand in der Grätzloase des ASH-Forum in der Garnisongasse 14-16 im 9. Bezirk!

Eure Spende unterstützt unsere Arbeit für mehr Miteinander

 

Noch kein Weihnachtsgeschenk?

Ihr könnt beim Punsch für den guten Zweck natürlich auch coole Items aus unserem Shop erwerben – Weihnachtsgeschenke, die von innen und außen wärmen und für einen guten Zweck sind! Schaut vorab schon in unserem Shop vorbei!

 

Fremde werden Freunde

Fremde werden Freunde ist eine Initiative zur gesellschaftlichen Inklusion. Wir sind Menschen, denen Miteinander wichtig ist. Gemeinsam stärken wir sozialen Zusammenhalt und fördern zivilgesellschaftliches Engagement. Deshalb machen wir Dinge gemeinsam. Weil so aus Fremden Freunde werden.

 

No comments
Fremde werden FreundePunsch für den guten Zweck!
weiterlesen

Das Freunde-Team beim Vienna City Winterlauf – Lauf mit uns!

Die Temperaturen sinken und das bedeutet, es ist wieder Zeit für den Vienna City Winterlauf! Lauf dich warm mit dem Freunde-Team beim Vienna City Winterlauf! Am Sonntag, den 11.Dez ist der erste vom Vienna City Marathon ausgerichtete Winterlauf. Im Januar und März folgen noch weitere Termine. Du kannst entweder 5km oder 10km laufen.

Für Menschen mit Flucht- und Migrationsbiografie ist die Teilnahme am Winterlauf kostenlos.

 

Du möchtest im Freunde-Team beim Vienna City Winterlauf mitlaufen?

Der Winterlauf beginnt bei der Prater Hauptallee um 10:00 Uhr am 11.12. 

Wir treffen uns gemeinsam um 9:15 Uhr dort bei den Schließfächern, um unsere Sachen verstauen zu können.

Wenn du gerne mitlaufen möchtest, melde dich bei unserem Community Manager Abd  abd@fremdewerdenfreunde.at !

Mehr zum Freunde-Team! 

Lauf mit uns!

 

 

SPORT-FREUNDE

Das Projekt “Sport-Freunde” setzt sich für mehr Diversität im Sport und damit in der Gesellschaft ein. Durch diverse Sportangebote, Freiwilligenengagement und gemeinsame Sportaktivitäten vernetzen wir Menschen mit ganz unterschiedlichen Lebenshintergründen. Alles über unser neues Projekt „Sport-Freunde“ und die nächsten Termine findest du hier: Sport-Freunde

 

Das Projekt „Sport-Freunde“ wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport.

 

 

No comments
Fremde werden FreundeDas Freunde-Team beim Vienna City Winterlauf – Lauf mit uns!
weiterlesen

„Hier sprichst du Deutsch!“ – Lesung & Diskussion zu Mehrsprachigkeit

Mit Anna Kim, Ali Dönmez und Chia Okpalaugo

„Hier sprichst du Deutsch!“ – Oder? Unter diesem Motto veranstalten wir am 15. Dezember 2022 eine Lesung & Diskussion zum Thema Mehrsprachigkeit und Identität mit der österreichischen Autorin Anna Kim und dem Logopäden Ali Dönmez. Moderiert wird die Veranstaltung von Content Creatorin Chia Okpalaugo von „Servus Mami“.

Einerseits sollen alle bitte Englisch und am besten noch Französisch oder Spanisch lernen – toll, so bilingual! Aber wehe, das Kind spricht eine andere Sprache wie etwa Türkisch oder Arabisch. Plötzlich klingt die Diskussion ganz anders. In Deutschland wurde kürzlich der Fall einer Schülerin bekannt, die eine Strafarbeit bekam, weil sie in der Pause Türkisch sprach. Die Familie reichte daraufhin Klage gegen die Lehrkraft ein. Die Strafarbeit stellte sich nun als rechtswidrig heraus. Die Tatsache, dass aber Schüler:innen für bestimmte Sprachen Sprechverbote erteilt werden, sollte uns zum Nachdenken anregen. Das und viel mehr werden wir in der Lesung mit anschließender Podiumsdiskussion besprechen.

 

„Hier sprichst du Deutsch!“ – Lesung & Diskussion zu Mehrsprachigkeit

Wann: am 15. Dezember um 19:00 Uhr

Wo: Im Freunde-Salon, Garnisongasse 11, 1090 Wien

Die Plätze sind begrenzt, melde dich bitte unter events@fremdewerdenfreunde.at an!

 

Anna Kim, Ali Dönmez & Chia Okpalaugo


Anna Kim ist Autorin und lebt in Wien. Sie wurde in Südkorea geboren und schreibt Romane, Essays und Prosa. Im Rahmen des Projekts mitSprache unterwegs verfasste sie z.B. die literarische Reportage „Invasionen des Privaten“, in der es um Identität und Postkolonialismus in Grönland geht. 2022 wurde sie außerdem für ihren Roman „Geschichte eines Kindes“ für den deutschen Buchpreis nominiert und war auf der Shortlist für den österreichischen Buchpreis.

Ali Dönmez ist als Logopäde nicht nur Experte für Sprache, sondern beschäftigt sich auch intensiv mit Mehrsprachigkeit und einem rassismuskritischen Umgang damit. Zu dem Thema hält er Vorträge, Workshops und Seminare.

Chia Okpalaugo ist Bloggerin und setzt sich als Mutter von zwei Kindern in einer Mixed Family viel mit den Themen Diversität und Mehrsprachigkeit auseinander. Ihr findet sie auf Instagram unter @servusmami und auf YouTube.

No comments
Fremde werden Freunde„Hier sprichst du Deutsch!“ – Lesung & Diskussion zu Mehrsprachigkeit
weiterlesen

16 Tage Gegen Gewalt: Nene Glockengiesser im Gespräch über Kunst, Gewalterfahrung und das Sichtbarmachen von Emotionen

Eine Art, Erfahrungen und Emotionen sichtbar zu machen, ist die kreative Verarbeitung. In diesem Interview spricht Nene Glockengiesser mit Fremde werden Freunde über ihre Plakatserie, die im Rahmen der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen seit einem Jahr auf Wanderausstellung durch Wien ist. Es geht um Gewalterfahrungen, Traumata und die künstlerische Verarbeitung von Erfahrungen und Emotionen in Form von Bildern.

Nene Glockengiesser

Nene bezeichnet sich selbst nicht als Künstlerin und ihre ausgestellten Arbeiten nicht als Kunst. Stattdessen nennt sie sie Momentaufnahmen. Nene hat Bildende Kunst und Kulturvermittlung studiert und im Rahmen der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen 2021 erstmals ihre sehr persönlichen  Arbeiten präsentiert. Die Bilder in Form von Plakaten sind seitdem als Wanderausstellung in Wien unterwegs und machen auf das Thema Gewalt und den Umgang damit aufmerksam. In den sechs Plakaten werden sowohl physische als auch psychische Gewalt verarbeitet. Die Bildsprache ist ausdrucksvoll und zutiefst emotional, schwarz, rot und weiß dominieren. Abstrakte Personen werden begleitet von Textfragmenten, die eine eigene Geschichte erzählen und aus verschiedenen Songs stammen.

Welche Rolle die künstlerische Verarbeitung von Traumata spielt, was die eindrucksvollen Plakate bedeuten und warum Nene ihre Arbeit nicht als Kunst bezeichnen würde, erfahrt ihr in dem Interview.

„Diese Bilder sind Trigger und Werkzeug zugleich“

– Nene im Gespräch über Kunst, Gewalterfahrung und das Sichtbarmachen von Emotionen

Trigger Warnung: In diesem Gespräch werden psychische & physische Gewalt, Panikattacken und Traumata / PTSD thematisiert. 

 

Interviewerin: Lilian Häge 

Videoproduktion: Zahra Hashimi 

Das Interview ist Teil der Aktionen der Arbeitsgruppe Gewaltprävention am Alsergrund zu den 16 Tagen gegen Gewalt an Frauen 2022 und fand in der Bücherei Alsergrund statt. Mehr Infos zur Arbeitsgruppe findet ihr hier: www.ash-forum.at/site/gewaltpraevention

Plakatserie gegen Gewalt von Nene Glockengiesser

 

  • Plakat 1 Irene Glockengiesser
    Plakat 1 Irene Glockengiesser

 

16 TAGE GEGEN GEWALT AN FRAUEN

Am 25.11. ist der Internationale Gedenktag für Frauen und Mädchen, die Opfer von Gewalt wurden. Der Tag wurde  1981 von karibischen und lateinamerikanischen Feministinnen ausgerufen und gedenkt drei Schwestern, die 1960 vom militärischen Geheimdienst der Dominikanischen Republik gefolterte und ermordet wurden. Der Zeitraum zwischen dem 25.11. und dem 10.12., dem internationalen Tag der Menschenrechte, wird als Aktionszeitraum genutzt. Während dieser 16 Tage wird ganz besonders auf die strukturelle Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufmerksam gemacht und ein Ende geschlechterspezifischer Gewalt gefordert.

Dazu finden verschiedene Veranstaltungen statt. Am 30.11. folgt von Fremde werden Freunde noch eine Lesung mit Yvonne Widler zu ihrem Buch „Heimat bist du toter Töchter“, das Femizide und Gewalt an Frauen in Österreich thematisiert.

No comments
Fremde werden Freunde16 Tage Gegen Gewalt: Nene Glockengiesser im Gespräch über Kunst, Gewalterfahrung und das Sichtbarmachen von Emotionen
weiterlesen

Uni-Freunde Workshopreihe: Kreatives Schreiben mit Lilian

Schreiben kann helfen, Stress abzubauen, ein besseres Gefühl für eine neue Sprache zu bekommen oder der Fantasie freien Lauf zu lassen. In diesem Uni-Freunde Workshop zu Kreativem Schreiben wird Lilian Häge den Teilnehmenden verschiedene Methoden an die Hand geben, um die eigene Kreativität zu fördern und spielend ins Schreiben reinzukommen. Ob Schreib-Neuling oder Viel-Texter:in, der Workshop richtet sich an alle, die Lust haben, eigene Gedanken, Ideen, Bilder und Gefühle in Worte zu fassen.

Lilian ist neben ihrer Tätigkeit bei Fremde werden Freunde auch veröffentlichte Poetin und hat in einem eigenen Online-Format regelmäßige Poesie-Events und Schreibworkshops veranstaltet.

 

Uni-Freunde Workshop Kreatives Schreiben mit Lilian

Wann: Am Di, 06.12. von 18:00 – 19:30 Uhr

Wo: Freunde Salon, Garnisongasse 11, 1090 Wien

Die Plätze sind begrenzt, bitte anmelden unter events@fremdewerdenfreunde.at

 

UNI-FREUNDE WORKSHOPREIHE

In der Uni-Freunde Workshopreihe können Studierende verschiedene Kompetenzen erlernen.

Weitere Workshops im Rahmen des Uni-Freunde Mentoring-Programms – alle Workshops finden im Freunde-Salon statt

Workshop 3: Stressbewältigung und mentale Gesundheit im Studium mit Marlies

Wann: 10.01.2023, um 18:00 Uhr

 

Workshop 4: Sprechen auf Augenhöhe – Kollegiale Sprachlernberatung mit Sigrid & Juliane

Der Termin wird noch bekannt gegeben 

 

DAS UNI-FREUNDE MENTORING-PROGRAMM

Ziel des Programms ist die Begleitung von Asylwerber:innen, die gerade beginnen zu studieren. Gleichzeitig dazu fördern wir den Austausch zwischen Studierenden mit und ohne Flucht- bzw. Kriegshintergrund. 

So läuft das Mentoring-Programm ab: Die Mentor:innen und Mentees werden nach Einzelgesprächen zu zweit zusammen gebracht und arbeiten das Semester über zusammen. Das bedeutet sie treffen sich etwa einmal die Woche (online oder offline), um sich auszutauschen. Ergänzt wird das Programm mit vier Workshops für Mentees. Zusätzlich dazu werden individuelle Beratungstermine für Mentor*innen und Mentees angeboten.

Ein regelmäßiger Austausch mit dem Projektteam sichert neben den Einführungsveranstaltungen sowie der Möglichkeit zum Austausch unter allen Teilnehmer:innen die Qualität des Programms.

Wir führen das Mentoring-Programm gemeinsam mit dem Vorstudienlehrgang Wien durch.

Das Programm wird gefördert aus Mitteln des FSW.

No comments
Fremde werden FreundeUni-Freunde Workshopreihe: Kreatives Schreiben mit Lilian
weiterlesen

Azima-Workshop: Trauma-Workshop mit Wansa auf Arabisch

Am 14. Dezember findet ein Azima-Workshop zum Thema Trauma mit unserer Psychologin Wansa statt. Wenn schlimme Dinge passieren, die kaum auszuhalten sind, kann es zu einem Trauma kommen. Traurigkeit, Schlafstörungen, Wut, Ängstlichkeit und Depressionen können die Folge sein. Bei dem Trauma-Workshop wird diskutiert, was Trauma bedeutet, welche Auswirkungen Trauma auf die mentale Gesundheit hat und wie man mit Schwierigkeiten umgehen kann.

Der Workshop ist auf Arabisch.

Azima: Trauma-Workshop mit Wansa

Wann: Am 14. Dez, von 16:00-18:00 Uhr 

Wo: Im Freunde-Salon, Garnisongasse 11, 1090 Wien 

Sprache: Arabisch

Wir bitten um Anmeldung zum Trauma-Workshop unter events@fremdewerdenfreunde.at 

 

AZIMA

Im Projekt Azima stärken wir miteinander unsere mentale Gesundheit. In vielen Angeboten könnt ihr euer psychisches Wohlbefinden fördern, eure Ressourcen stärken und lernen, wie ihr mit Herausforderungen umgehen und Schwierigkeiten auch in Zukunft meistern könnt. Es finden psychologische GruppenSprechstundenCoachings und viele weitere Veranstaltungen statt. In unserer wöchentlichen Azima Sprechstunde kannst du zum Beispiel Sorgen und andere persönliche Themen im Einzelkontakt mit Psychologinnen besprechen und Lösungen erarbeiten. Im Coaching wirst du bei Entscheidungen, Problemen oder Zukunftsfragen unterstützt und begleitet. Zum Beispiel, wenn du gerade einen neuen Job beginnst oder dich fragst, was du beruflichen machen sollst oder wie du Beruf und Familie vereinbaren kannst. Vielleicht stehst du auch gerade vor einer Entscheidung und weißt nicht weiter. Oder es ist gerade alles zu viel und chaotisch in deinem Leben. Eine Coachin oder ein Coach unterstützt dich dabei, eine Lösung für dich zu finden und begleitet dich auf dem Weg zu deinem Ziel. Die Psychologische Beratung & Coaching finden auf Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi, Ukrainisch und Französisch statt.

Alle Angebote findet ihr hier: Azima

No comments
Fremde werden FreundeAzima-Workshop: Trauma-Workshop mit Wansa auf Arabisch
weiterlesen

Frauenrunde Alsergrund: Jeden Mittwoch!

Jeden Mittwoch findet im Projektraum Alsergrund die Frauenrunde im 9. Bezirk statt. Die Frauenrunde ist ein offener Raum, in dem Frauen zusammenkommen, sich austauschen, gegenseitig stärken und miteinander vernetzen. Außerdem ist die Frauenrunde eine Anlaufstelle rund um alltägliche Problemstellungen und ein geschützter Ort für den gemeinsamen Austausch zu allen möglichen Themen.

Du möchtest andere Frauen kennenlernen und dich austauschen?  Du suchst nach einer Anlaufstelle, um einen einladenden Raum für Begegnungen & Gespräche zu haben? Dann komm vorbei!

Frauenrunde Alsergrund

Wann: Immer Mittwochs von 15:00-17:00 Uhr 

Wo: Projektraum Alsergrund, Reznicekgasse 6, 1090 Wien 

Es ist keine Anmeldung erforderlich, du kannst einfach vorbeikommen.

Die Frauenrunde wird von unserer Azima-Psychologin Marlies betreut.

Alle Frauen sind herzlich willkommen! 

 

Die Frauenrunde ist eine Initiative sozialer Organisationen im Alsergrund.

No comments
Fremde werden FreundeFrauenrunde Alsergrund: Jeden Mittwoch!
weiterlesen

Azima-Workshop: Stress und seine Auswirkungen auf die mentale Gesundheit

In diesem Azima-Workshop spricht der Psychologe Imad über Stress und die Auswirkungen auf die Gesundheit. Was genau macht Stress mit uns? Und wie können wir mit Stress umgehen?

Stress kann sich nicht nur auf die physische sondern auch auf die mentale Gesundheit negativ auswirken. Das Denken und die innere Balance können durch ständigen Stress negativ beeinflusst werden. Welche Auswirkungen genau Stress auf die Mentale Gesundheit hat und wie man damit umgehen kann, erklärt Imad in diesem Azima-Workshop.

Der Workshop findet auf Arabisch statt.

Stress und seine Auswirkungen auf die mentale Gesundheit

Wann: Am 29.11. , von 16:30 bis 18:30 Uhr

Wo: Im Freunde-Salon, Garnisongasse 11, 1090 Wien 

Anmeldung unter: events@fremdewerdenfreunde.at 

 

AZIMA

Im Projekt Azima stärken wir miteinander unsere mentale Gesundheit. In vielen Angeboten könnt ihr euer psychisches Wohlbefinden fördern, eure Ressourcen stärken und lernen, wie ihr mit Herausforderungen umgehen und Schwierigkeiten auch in Zukunft meistern könnt. Es finden psychologische GruppenSprechstundenCoachings und viele weitere Veranstaltungen statt. In unserer wöchentlichen Azima Sprechstunde kannst du zum Beispiel Sorgen und andere persönliche Themen im Einzelkontakt mit Psychologinnen besprechen und Lösungen erarbeiten. Im Coaching wirst du bei Entscheidungen, Problemen oder Zukunftsfragen unterstützt und begleitet. Zum Beispiel, wenn du gerade einen neuen Job beginnst oder dich fragst, was du beruflichen machen sollst oder wie du Beruf und Familie vereinbaren kannst. Vielleicht stehst du auch gerade vor einer Entscheidung und weißt nicht weiter. Oder es ist gerade alles zu viel und chaotisch in deinem Leben. Eine Coachin oder ein Coach unterstützt dich dabei, eine Lösung für dich zu finden und begleitet dich auf dem Weg zu deinem Ziel. Die Psychologische Beratung & Coaching finden auf Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi, Ukrainisch und Französisch statt.

Alle Angebote findet ihr hier: Azima

No comments
Fremde werden FreundeAzima-Workshop: Stress und seine Auswirkungen auf die mentale Gesundheit
weiterlesen

„Ans Licht bringen“ – Rundgang gegen Gewalt an Frauen am 25.11.

Im Rahmen der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen findet am 25.11. ein Rundgang unter dem Motto „Ans Licht bringen“ – Rundgang gegen Gewalt an Frauen statt. Verschiedene Stationen laden mit Hintergrundinfos & Geschichten ein, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Per QR-Code sind die Materialien der einzelnen Stationen während der gesamten Aktionszeit zugänglich: Podcasts, Interviews, Videos etc. informieren aus verschiedenen Perspektiven über das Thema und laden Vorbeigehende dazu ein, sich damit auseinander zu setzen.

„Ans Licht bringen“ – Rundgang gegen Gewalt an Frauen

 

Wann: Am 25.11., von 17:00-18:30

Treffpunkt:  Albert-Schweizer-Haus, Garnisongasse 14-16, 1090 Wien

Der Rundgang beginnt beim Albert-Schweizer-Haus im 9.Bezirk, von wo aus gemeinsam 8 Stationen besucht werden. Der Rundgang endet bei der VHS Alsergrund (Augasse 2-6), wo neben einer Ausstellung im Foyer auch ein kleiner Umtrunk auf die Spaziergänger:innen wartet.

Weitere Infos und Anmeldung auf der Webseite des AHS
Oder per Email unter: anmeldung@ash-forum.at

Plakat_Rundgang

Die Idee hinter dem Rundgang ist, innerhalb des Bezirks auf Gewalt an Frauen aufmerksam zu machen, damit eine öffentliche Diskussion des Themas nicht erst dann sichtbar wird, wenn die Gewalt eskaliert. Stattdessen laden die Stationen Bewohner:innen und Besucher:innen des 9. Bezirks dazu ein, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Der Rundgang ist eine Veranstaltung der Arbeitsgruppe Gewaltprävention am Alsergrund.

 

16 Tage gegen Gewalt an Frauen

Am 25.11. ist der Internationale Gedenktag für Frauen und Mädchen, die Opfer von Gewalt wurden. Der Tag wurde  1981 von karibischen und lateinamerikanischen Feministinnen ausgerufen und gedenkt drei Schwestern, die 1960 vom militärischen Geheimdienst der Dominikanischen Republik gefolterte und ermordet wurden. Der Zeitraum zwischen dem 25.11. und dem 10.12., dem internationalen Tag der Menschenrechte, wird als Aktionszeitraum genutzt. Während dieser 16 Tage wird ganz besonders auf die strukturelle Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufmerksam gemacht und ein Ende geschlechterspezifischer Gewalt gefordert.

Im Rahmen der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen finden international und natürlich auch in Wien verschiedene Veranstaltungen statt.

Eine weitere Veranstaltung der Arbeitsgruppe Gewaltprävention ist eine Lesung & Gespräch mit Yvonne Widler zu ihrem im September 2022 erschienenen Buch „Heimat bist du toter Töchter – Warum Männer Frauen ermorden und wir nicht länger wegschauen dürfen“.

No comments
Fremde werden Freunde„Ans Licht bringen“ – Rundgang gegen Gewalt an Frauen am 25.11.
weiterlesen

Jumping: Trampolin-Springen am 12.11.

Kennst du schon Jumping? Nein? Dann geh mit uns am 12.11. Trampolin springen! Wir probieren mit den Sport-Freunden wieder eine neue Sportart aus und diesen Monat ist Jumping dran, ein Fitness-Programm, bei dem man auf kleinen Trampolinen springt.

Was ist Jumping?

Jumping ist ein Fitness-Programm, bei dem man angeleitet von Instruktor:innen verschiedene Spring-Übungen auf dem Trampolin macht. So wird nicht nur der ganze Körper und die Ausdauer trainiert, sondern auch die Balance – ohne die Gelenke wie bei anderen Sportarten zu belasten. Vor allem soll Jumping aber Spaß und gute Laune machen.

Geh mit uns Trampolin Springen!

Wann: Am Samstag, den 12.11. um 15:00 Uhr

Wo: Tenniscenter Jedlersdorferstr.,1210 Wien, Jedlersdorfer Straße 94

Hast du Lust, gemeinsam mit den Sport-Freunden Trampolin-Springen oder auch Jumping auszuprobieren? Dann melde dich an unter events@fremdewerdenfreunde.at

SPORT-FREUNDE: MITMACHEN

Mitmachen kann jede:r – mit Erfahrung und genauso ohne. Denn es geht vor allem darum, Freude zu haben.

Worum geht es genau? Die Sport-Freunde machen gemeinsam Sport. Weil erstens wird so jede:r Einzelne fit und es geht uns besser und außerdem macht es gemeinsam sehr viel mehr Spaß. Und es ist ganz leicht, dadurch neue Menschen kennenzulernen.

Möchtest du  dabei sein? Dann schau dir die nächsten Termine der Sport-Freunde an und komm einfach vorbei oder melde dich bei uns: events@fremdewerdenfreunde.at

Alle Termine der Sport-Freunde findest du hier: Termine

VISION DER SPORT-FREUNDE

Unsere Vision ist es, Diversität in allen Bereichen sichtbar zu machen und Potentiale zu stärken. So werden Individuen unterstützt und wir ermöglichen ein gesellschaftliches Miteinander. Denn erst bei Austausch und gemeinsamen Aktivitäten werden Fremde zu Freunden.

Das Projekt “Sport-Freunde” setzt sich für mehr Miteinander im Sport ein. Das machen wir mit gemeinsamen Sportaktivitäten von Menschen mit ganz unterschiedlichen Lebenshintergründen, mit diversen Sportangeboten, Freiwilligenengagement, präventiven psychologische Begleitmaßnahmen & Vernetzung. Wir setzen uns damit für mehr Diversität im Sport und somit in der Gesellschaft ein.

 

Das Projekt „Sport-Freunde“ wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport.

No comments
Fremde werden FreundeJumping: Trampolin-Springen am 12.11.
weiterlesen